Kultur² goes Graphic Novel

„Das grafisch-literarische Ereignis des Jahres!“
Publisher’s Weekly

The Graphic Canon – vorgestellt und live interpretiert über den Dächern Berlins

am 5.12.2013, 19.30 Uhr, TanzSuite im Haus Berlin am Strausberger Platz 1
13. Etage mit 360 Grad-Blick über Berlin

Vom Nibelungenlied bis zu Don Quijote – Die größten Könner der Graphic-Novel

Szene treffen auf die bedeutendsten Werke der Weltliteratur. Erleben Sie die Vorstellung des Illustrationsmeisterwerks „Graphic Canon“ mit atemberaubendem Blick über Berlin sowie mit Live-Illustration, Klanguntermalung und Sprachperformance.

Zu Gast: Kat Menschik, die Illustratorin des Nibelungenliedes und Wolfgang Hörner, Verleger des Galiani Verlags Berlin. Mit Live-Zeichnungen von Kirill Kolomiets, als Sprecher: Alessa Kordeck (Gripstheater) und andere.

„Mit jeder Seite gerät man tiefer ins Alice’sche Kaninchenloch, und bevor man es bemerkt, sind Stunden vergangen.“
New York Times

Nichts kombiniert Sprache und Illustration auf so innovative Weise miteinander wie die Graphic Novel. The Graphic Canon wendet diese Kunst auf die definitiven Werke der Literaturgeschichte an und provoziert damit einen fulminanten Clash zwischen Klassiker und Comic. Dabei werden nicht nur die Klassiker selbst entstaubt, sondern auch ihr Spektrum voll ausgeschöpft: Homer, Shakespeare und Dante stehen neben indianischen Sagen, Gedichten aus dem alten China und dem Popol Vuh, dem heiligen Buch der Maya. Dieser erste von drei Bänden versammelt über 50 Werke, vom babylonischen Gilgamesch-Epos bis ins 18. Jahrhundert. Jedes einzelne von einem anderen Comic-Künstler gestaltet, adaptiert und zu neuem Leben erweckt, darunter große Namen wie Will Eisner (»The Spirit«) und Robert Crumb (»Fritz the Cat«) und spannende Talente wie Molly Crabapple oder Gareth Hinds.

Eine einzigartige Sammlung individueller Kunstwerke und ein überbordendes Buch voller Witz, Schönheit und Fantasie, in dem man stundenlang versinken kann. Kat Menschik hat für die deutsche Ausgabe des „Graphic Canon“ das „Nibelungenlied“ gezeichnet. Sie ist freie Illustratorin. Das Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erhält von ihr seine optische Prägung, viele von ihr illustrierte Bücher erlangten Kultstatus (u.a. Haruki Murakamis „Schlaf“). Sie ist verantwortlich für die prächtigen Illustrationen des Island-Saga-
Bands „Der Mordbrand von Örnolfsdalur“ und die Vignetten in Karen Duves „Grrrimm“. 2012 erschien ihr wunderschönes „Immerwährendes Kalendarium“, im Frühjahr 2014 wird bei Galiani ihr Gartenbuch „Der goldene Grubber“ erscheinen.

Kultur2 ist eine neue Veranstaltungsreihe speziell für Hörer von FluxFM und Leser von tip Berlin. Außergewöhnliche Menschen treffen an verschiedenen Orten zusammen, um ihre neuen Projekte vorzustellen. Künstler wie Autoren, Musiker, Fotografen und Zeichner stehen im Mittelpunkt. In Interaktion mit dem Publikum schaffen sie besondere kulturelle Momente in spezieller Atmosphäre. Der Ort des Geschehens spielt eine wichtige Rolle – er passt entweder genau zum Projekt oder schafft einen kulturellen Kontrast.

Veranstaltet wird Kultur2 von FluxFM und tip Berlin, umgesetzt von Black Box Events unter der Führung von Gunnar Larsson, der sich bereits mit der „Professorennacht – Mein Prof ist ein DJ“ einen Namen gemacht hat.

2016-02-09T19:10:31+00:00 5. Dezember 2013|Categories: Public Events|Tags: , , , |